Bericht EMM 20.10.-24.10.2010 in Polen


SAV-Trio überzeugt erneut auch bei Mannschafts-EM

Deutschlands Akrobaten blieben bei Mannschafts-EM im polnischen Rzeszów fehlerfrei und werden sechste. Die gestürzten Russen und Ukrainer landen ganz vorne mit viel zu hohen Wertungen. Einzelne Kampfrichter hatten wohl Scheuklappen. Wäre es mit rechten Dingen zugegangen, hätte Deutschland den vierten Platz verdient gehabt.

Nadine Schek, Julia Patruna und Dana Saiko vom SAV Laubenheim bewiesen im Nationaldress erneut ihre Ausnahmestellung und waren der deutschen Mannschaft eine starke Stütze. In allen drei Disziplinen (Balance, Tempo, Kombi) präsentierte sich das Mainzer Spitzentrio vor internationaler Kulisse hochwertig und souverän.

„Es war ein sehr schwerer Wettkampf, da die Konkurrenz auf höchstem Niveau zauberte“, bilanzierten die drei Laubenheimerinnen ihren Auftritt für Deutschland. „Nach einem harten Wettkampfjahr mit Welt-  und Europameisterschaft haben wir uns jetzt redlich eine Pause verdient“, strahlte das „Nesthäkchen“ Dana zufrieden.

Mal sehen, was Nadine, Julia und Dana am kommenden Wochenende beim internationalen Gutenberg-Pokal vor heimischer Kulisse im Laubenheimer Sportzentrum noch drauf haben. Mit knapp 300 Startern wartet für jede Altersklasse jedenfalls wieder eine große Konkurrenz.

KSp